Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 02:21

Statt die Tiere voneinander zu trennen | Zoo tötet Bären-Baby zum Schutz vor sei


Statt die Tiere voneinander zu trennen | Zoo tötet Bären-Baby zum Schutz vor sei

Beitrag#1von Admina » Sa 28. Jun 2014, 10:30

Der Tierpark hatte die beiden Bärenjungen damals absichtlich nicht von ihrem Vater getrennt, um den Jungtieren ein möglichst natürliches Umfeld zu bieten, berichtet die Schweizer Zeitung „Der Bund“ online, doch damit das Risiko, dass der Bärenvater die Jungen verletzen oder töten könnte, in Kauf genommen.

„Der Vater zeigte wieder das aggressive Verhalten, wie auch bei ,3'. Um das Junge Nummer ,4' zu schützen, ließen wir es von einem Tierarzt einschläfern“!


Ein Sprecher vom Schweizer Tierschutz: „Es gab genug Platz, die Tiere zu trennen! Es ist nicht natürlich, dass der Bären-Nachwuchs zusammen mit dem männlichen Tier aufwächst.

So viel "Unwissenheit" in einem Zoo, der bereits jahrelang Bären beherbergt?
Was denn wohl der wirkliche Grund des Einschläferns war?

Unter Arten- wie auch Tierschutz verstehe ich etwas anderes....
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen.
Admina
Forum Admin
 
Beiträge: 1861
Registriert: 05.2011
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Geburtsdatum:
Aus welchem Bundesland kommst du?:

Beteilige Dich mit einer Spende
cron